Judihui mis Houzbei brönnt

banner 2018 web

GuuggAIR 2018

26167978 1640722179319435 1273091062160267648 n

Tereter Nächt mit den Sooregoslern? Ein voller Erfolg!

Bereits zum zweiten Mal an diesem Wochenende warteten eine Schar von Seeräubern vor der altehrwürdigen ZSA. Manch ein Aussenstehende dachte sich wohl, was diese Gestalten hier wohl schon wieder zu suchen hätten, waren sie ja gestern schon hier. Nun ja, die Dorfguuger Knutwil luden ein zu einem der prestigeträchtigsten Vorfasnachts-Feten des Jahres, den Tereter-Nächt.
Nach dem Schminken und einer anschliessenden lockeren Gesprächsrunde schipperten die Gosler nach Teret (für nicht Luzerner: St. Erhard). Manch einem fielen dabei diejenigen Gosler auf, die bereits an der Bahnhofguugete in Luzern gewesen waren (Sie waren besonders gesprächig).
In Teret angekommen, stand bereits der erste Auftritt beim Monsterkonzert auf dem Programm. Als einige der wenigen Formationen liefen die Gosler mit ihren "Grende"  ein. Nach zwei Liedern vor den anwesenden Zuschauern war das Monsterkonzert für die Oberkircher Formation bereits vorbei. Nach dem Verstauen der Instrumente und Verpflegung gab, der Jasscup seine neuste Verpflichtung bekannt: Für den im WK weilenden Jass-Veteran Jost Troxler aka. "Das esch de Troxler Jost, er chond vo Mouesee etc.", wurde der als Jass-Guru bekannte Janis Lustenberger verpflichtet. 
Bis zum nächsten Auftritt vertrieben sich die Gosler die Zeit mit Gesellschaftsspielen (Jass) oder gingen den einheimischen Brauchtümern wie dem bekannten Festbanktanzen oder dem Rondellen-Vernichten nach.
Kurz vor Mitternacht war es dann soweit: Der zweite Auftritt am Samstag für die Gosler stand an. Vor der tobenden Fasnachtsmenge enterten die Oberkircher Freibeuter unter der Ägide des Kapitäns und Teilzeit-Tambis MT die Bühne. Nun spielten die Gosler einen Hit nach dem anderen und das Volk machte eine Wahnsinns Stimmung in der heissen Halle. Eine soziale Ader zeigte Baumelers Markus. Das Gosler-Urgestein spielte auch für die kleinsten Zuschauer, hatte er doch seine Posaune stets Richtung Boden gerichtet.
Nach dem genialen Auftritt, konnten sich die Gosler nun entspannt den Festivitäten widmen. Nur einer hatte wohl noch nicht genug Musik für heute. Emmeneggers Pascal, ein wahrer Sängerknabe, tat sich mit der "OneWomanPowerFrauBand" (Erika Arnold) zusammen. Im Duett trällerten sie einen Hit nach dem anderen. Viele der Anwesenden fragten sich wohl wann der "Tenor aus Teret" seinen ersten Plattenvertrag unterschreiben werde, brillierte er doch mit seiner Engelsstimme so sehr.
 
Die Tereter-Nächt waren wieder einmal ein voller Erfolg für alle Anwesenden. Die Gosler freuen sich schon wieder aufs nächste Jahr. Ahoi!
 
 
Videos zu unserem Auftritt in Teret findet du hier:
    

Neustes Bild

Unser Hauptsponsor

Gosler-Box

Rothornfäger Ulle
Hallo zäme....mier dörfe ja die Fasnacht am Sunntig wieder zu euch cho. Esch das möglech, dass ech wieder chli Chriesi chan bstöue und ide Kafi-Stube go abhole? Die si drum aube meeega fein!!! :roll Danke vöu mau... :grin
Mittwoch, 07. Februar 2018

Co-Sponsoren

 

Go to top