Muesch no Hase ha?

Banner 2018 orig

Der frühe Hirsch holt sich den Kater

Während die meisten Hirsche noch schlafend in ihren Ställen lagen, machte sich die erste Herde auf, an die Bahnhofguugete in Luzern.
Als sich dann schliesslich alle am späten Nachmittag in unserem Lieblingslokal trafen, waren die ersten Spuren sichtbar.

schraenzerball 2016 2 20160118 1422376279Voller Vorfreude machte sich die ganze Sippe auf nach Altbüron. Die ersten Lieder wurden angestimmt und jeder Kreisel wurde mit einer extra Runde geehrt.
Vor lauter Übermut landete der Transporter ausversehen in einer Sackgasse. Das Herauslotsen stellte sich als schwierig heraus, was auch die Hirschdamen beim erledigen ihres Geschäftes zu spüren bekamen.
Schliesslich fanden die Hirsche doch noch den richtigen Park(platz).

Grind und Instrument gefasst – einmarschiert – gespielt – frustriert ausmarschiert!
Viel mehr kann man zum Auftritt am Monster nicht sagen.

Nach der Analyse des Auftritts, war für viele das Ziel klar – Bar.
Einige profitierten vom Essensangebot der Gastgeber. Dabei versammelte sich eine kleine Gruppe der Herde zu einem Hippiekreis am Boden.
Bis zum Hauptauftritt war noch viel Zeit, um der Leber ein wenig Arbeit zu verschaffen. Mit jedem Schluck wurde die Stimmung der Herde besser und ausgelassener.
Pünktlich um 22.40 Uhr spielten die Hirsche aus Oberkirch im Barzelt auf.
Das Gehege war voll und jeder Spieler gab sich Mühe, um nicht nochmal eine Standpauke anhören zu müssen. Dies zeigte sich an der fantastischen Stimmung während der musikalischen Darbietung.
Nach dem Auftritt stand unser Tambi den Tränen nahe.

Als Belohnung gönnten sich alle im Verlauf des Abends den einen oder anderen Drink.
Einige Hirschdamen wurden bei Teezwätschge (wobei vom Tee nichts zu spüren war) von Stifu „dörebörschtet“, wobei die Dauerwelle nicht von Dauer war.
Andere gönnten sich durch Rocker Stolis Löffelei eine Massage.
Der Hirschpräsident feierte noch das Einjährige mit seiner Hirschdame. Wir wünschen für die Zukunft alles Gute und viele gesunde Hirschkälber.
Bis zur Abfahrt vergnügten sich einige Hirsche mit Alkohol und Tanz, andere gingen auf die Pirsch.

Zur gewohnten Zeit fanden sich alle wieder beim Hirschtransporter ein. Ein Teil schlief, noch bevor die Heimfahrt los ging, ein.
Kunze war fast nicht mehr aus dem Land der Träume zurück zu holen.
Während die meisten den Weg nach Hause fanden, sei dies laufend oder Purzelbaum schlagend, verirrte sich eine kleine Gruppe ins Kellerloch zu schrecklichem Heavy Metal Gebrüll.

schraenzerball 2016 16 20160118 2025345287Gewiss gibt es einige Hirsche, die sich wünschten, sie wären nicht bereits um 9.00 nach Luzern gefahren.

Nächste Woche heisst es zum ersten und einzigen Mal während der Vorfasnacht Doppeleinsatz.
Am Freitag ist die Hirschherde am Suugerball in Triengen anzutreffen und am Samstag ruft das legendäre Fäägerweekend in Mauensee.

Neustes Bild

Unser Hauptsponsor

Gosler-Box

Ern Ährer
Hallo Gosler Ich möchte euch euch danken. Danken dafür, dass ihr meinen frisch geborenen Sohn dazu gebracht habt sein erstes Wort zu sprechen. Wir wohnen in der nähe eurer Probelokaliät und haben am Samstag euren kakaphonischen Klänge gelauscht. Sohnemann hat dies dazu bewogen sein erstes Wort zu sprechen, es lautet "Kaka". Sohnemann lässt euch die grösste Danksagung ausric...
Mittwoch, 02. Oktober 2019

Co-Sponsoren

 

 

Go to top