Muesch no Hase ha?

Banner 2018 orig

Fasnacht soweit das Auge reicht

Nach dem Goslerball trafen sich die recht fitt wirkenden Gosler bereits am nächsten Morgen wieder in der ZSA. Nach getaner Schminkarbeit waren zwei Auftritte im Surseepark angedacht. Unter garstigen Bedingungen spielten die Gosler ohne Mühe ihren Auftritt. Um die hungrigen Mäuler zu stopfen, kehrten die Oberkircher zurück in die Heimatgemeinde um bei Gunzigers einzukehren. Wie jedes Jahr wurden die Gosler wieder vom Hausherrn und Ur-Gosler Urs Gunziger sowie seiner Frau Annelies köstlich verpflegt. Im Namen der Gosler bedankt sich der Chronist herzlich für die tolle Gastfreundschaft. Beim "plättle" und jassen vergassen die Gosler beinahe den bereits nächsten Programmpunkt: Den Auftritt im Altersheim. Auch dort wurden die Hobbymusiker wieder köstlich verköstigt...bevor es dann in Richtung Grosswangen weiterging. 
In Grosswangen angekommen teilten sich die Wege der Gosler in einzelne Register auf. Aufgrund der frühen Auftrittszeit und registerinternen Anlässen (Schlagtaufe, Näbuhornkongress) war der Abend ein feuchfröhliches Ereignis. Speziell die Ankunft des bis dato im WK weilenden Pitch versetzte einige Gosler im wahre Jubelstürme. Aufgrund der immer noch geltenden Jugenschutzbestimmungen ist es dem Chronisten nicht erlaubt weiter über diesen Abend zu berichten..die Bilder sollten für sich sprechen. 

 

Am folgenden Tag (Der Bratwurstsamstag wie ein gewisser Pascal Emmenegger zu sagen pflegt) trafen sich die Gosler noch ungeschminkt (bei den einen war dies wirklich ein Problem...) bei der Bäckerei Friedrich. In der Dorfbäckerei spielten die Gosler vor zahlreichen Gästen ein Ständli. Nach getaner Arbeit gab es die erste Bratwurst des Tages welche die Gosler genüsslich vertilgten (inkl. Instagram-Livestream von Marco Huber wie er benannte Bratwurst verspeist).  Nach dem Schminken setzte sich die Oberkircher Spasstruppe in Bewegung. Das Ziel war die Länggasse wo auch schon die Laubsägelifrönde zu finden waren. Noch bevor die Gosler ihr Ständli spielen konnten, wurden sie Zeuge von einem seltenen Auftritt der Laubsägelifrönde Oberkirch. Speziell erwähnenswert war der phänomenalte Auftritt David Bättig. Keiner der anwesenden Gäste hat je einen Menschen gesehen welche seine Rassel so stilvoll einsetzte wie er. 
Nach diesem Ereignis von weltgeschichtlicher Bewantniss spielten auch die Gosler gross auf. Nur um dann wohl das kulinarische Highlight der Fasnacht in Empfang zu nehmen: Eine Robi-Wurscht (Bratwurst Nummer Zwei an diesem Bratwurstsamstag) mit Zwiebelsauce und Pommes Frites. Auch hier sagt der Chronist in Namen aller Gosler herzlichen Dank an die Familie Rogger, es war wie immer super! In geselligen Runden blieben die Gosler lange sitzen, ehe sie weiter in Richtung Protos weiterzogen. Dort angekommen kam auch Hauptsponsor Ali (Wisu) in den Genuss der musikalischen Höhenflüge der SGO-Crew. Nach dem Auftritt zogen die Gosler weiter ins Städtli (diesmal zu Fuss) um auch dort ihre musikalisches Repetoir zu präsentieren. Im weitläufigen Städtli hatten die Gosler insgesamt drei Auftritt sowie einen Umzug. Dieser Abend ist sicher für jeden Gosler ein absolutes Highlight, nirgends gibt es mehr Zuschauer und nirgends sieht man so viele bekannte Gesichter wieder. Auch ein "Highlight" hatte Baumelers Cyrill. Der Schlagvirtuose hatte mitsamt seinem Arbeitsgerät eine leichte Kollision mit einem Auto (Cyrill trifft keinerlei Schuld). Doch der besonnene Sonnenschein der Truppe behielt die Nerven und beleidigte den agressiven Fahrer nicht (oder war genau anders?) 

 

Der Fasnachtssonntag stand ganz im Zeichen der zwei Gosleranlässen. Am frühen Nachmittag wurden die kleinsten auch fasnachttechnisch versorgt. An der Kinderfasnacht wurden die Kids sowie die Eltern bestens unterhalten. 
Am Abend stand dann das Guuggair 2019 auf dem Programm. Die zahrleichen Gäste wurden köstlich unterhalten und schunkelten an der Seite von Erika Arnold durch die Nacht oder tanzten so richtig ab bei den Klängen vom DJ-Duo Nuno&Beetle. Dementsprechend zufrieden zeigt sich Fest-OK Präsident Siegrist Sepp (aka Petra Albisser). Ich glaube der Abend war ein grosser Erfolg und wir werden alles daran setzten im nächsten Jubijahr das Ganze nochmals zu übertrumpfen, so Siegrist weiter. 

 

Neustes Bild

Unser Hauptsponsor

Gosler-Box

Peter Bigall
Guten Tag die Damen und Herren Hasenverkäufer. Auch auf Mallorca am Strand wurde ich stets von den wohlgebräunten Assesoiresverkäufern gefragt, ob ich noch Hasen haben müsse. dankend habe ich jeweils das Angebot abgelehnt weil ich ein kluger Mann bin und meinem Portemonnaie wohlwollend, im Internet recherchiert habe. Der dazu betriebene Aufwand wurde belohnt und ich bin auf ein handel...
Mittwoch, 13. Februar 2019

Co-Sponsoren

 

 

Go to top