Muesch no Hase ha?

Banner 2018 orig

Mit grossen Schritten in Richtung Fasnachtswoche

 

In grossen Schritten nähert sich die Hasencrew der Sooregosler Oberkirch langsam aber sicher der schönsten Zeit des Jahres. In etwas mehr als einer Woche beginnt die fünfte Jahreszeit. Doch bevor es soweit ist, waren die Gosler am vergangenen Samstag gleich an zwei Anlässen eingeladen. 

Nach dem obligaten Schminken, brachte ein Car die Vollblutmusikanten nach Sursee vor das Restaurant Braui. Dort fand an diesem Tag der legendäre Heiniball statt. Unter dem Motto "Ab i’d Loft" empfing die Zunft Heini von Uri den neuen Heinivater Rico Löhrer und seine Familie. Da der neue Heinivater ein Oberkircher ist, empfingen ihn auch die Gosler mit einem Ständli. Eine Ehrensache für die Vollblutmusiker um den Hobby-Tambi MT versteht sich. Sichtlich überrascht wünschte das Zunftoberhaupt den Goslern eine schöne Fasnacht und bedankte sich herzlich bei den Musikanten. 

Wieder im Car versammelt, ging es nun in Richtung Mauensee (die wunderschöne Heimat des Chronisten). Für einige Gosler war jedoch nicht der erste Besuch am Fäägerweekend an diesem Wochenende. Bereits am Freitag waren viele Oberkircher Qualitätshasen am Fest anzutreffen. Einige fanden nicht einmal den Weg nach Hause und liessen die Nacht zum Tag werden. Speziell Gosler-Urgestein Mändu 9.5 fand den Weg in heimische Bett nicht mehr sodass er kurzerhand, mit gütiger Hilfe von Kunz Stefan, sich eine Notdusche genehmigen musste. Es stand zwar keine richtige Dusche zur Verfügung, doch der angeborene, legendäre Kunz'sche Erfindergeist fand eine adäquate Lösung: Eine Toilette samt Spülung diente als Dusche und der gute 9.5er war wieder unter den Lebenden. 

Doch nun genug von sanitärischen Schauermärchen und zurück zu den schöneren Dingen: In Mauensee angekommen, verpflegten sich Gosler bevor sich die Hasenmeute wieder auf dem grossen Festgelände verteilte. In der Kaffeestube konnte man wiederum Zeuge werden, von geballter Jasskompetenz. Im Speziellen überzeugte ein, dem Chronisten sehr bekannter junger Mann. J.L. aus M., der abermals als Notnagel für den im Militär weilenden Pirmin "Pitch" Stirnimann aufgeboten wurde, schockte zusammen mit dem Tenor aus Teret (das Stimmwunder konzentriert sich fortan auf seine Jasskarriere) Pascal Emmenegger die Jasswelt. Die zwei Slalomfanatiker bodigten das präsidiale Duo TT (volksnaher Präsident der Gosler) und den einheimischen Troxler Jost (Präsident MF-Fanklub Sektion Bognau) so eindrucksvoll, dass sogar Ernst Marti (langjähriger Jass-Schiri beim Schweizer Fernsehen, sozusagen der oberste Jasser der Schweiz) staunen würde. 

Kurz nach 23:00Uhr erzitterte die Festhalle in Mauensee ein erstes Mal: Die Gosler betraten die Bühne und spielten gross auf. Unter der Ägide des Hobby-Tambis MT konnten die Sooregosler wiederum das zahlreich anwesende Publikum begeistern und spielte einen grossen Hit nach dem anderen. Auf die vornächtlichen Eskapaden einiger Individuen deutete in diesen Momenten rein gar nichts hin. 

Nach dem Auftritt vergnügten sich die Musiker bis in die frühen Morgenstunden auf dem Festgelände und fieberten schon eifrig dem nächsten Auftritt entgegen. 

Neustes Bild

Unser Hauptsponsor

Gosler-Box

Peter Bigall
Guten Tag die Damen und Herren Hasenverkäufer. Auch auf Mallorca am Strand wurde ich stets von den wohlgebräunten Assesoiresverkäufern gefragt, ob ich noch Hasen haben müsse. dankend habe ich jeweils das Angebot abgelehnt weil ich ein kluger Mann bin und meinem Portemonnaie wohlwollend, im Internet recherchiert habe. Der dazu betriebene Aufwand wurde belohnt und ich bin auf ein handel...
Mittwoch, 13. Februar 2019

Co-Sponsoren

 

 

Go to top